songsfromutopia.jpg    



Songs from Utopia

Konzert / Mittwoch 28. Mai 2013 / 20:30 / Eintritt frei - Kollekte

Die kanadische Indie-Folk-Rock Band The Loodies stammt aus Montreal und mischt die dortige Musikszene bereits seit September 2012 ordentlich auf. Obwohl die fünf Kanadier noch sehr jung sind und relativ am Anfang ihrer musikalischen Laufbahn stehen, wird ihnen von vielen Seiten schon jetzt eine erfolgreiche Zukunft vorausgesagt.
"Hoch talentierte Indiefolk-Band aus Montreal." (Die WELT) "Orchestral und durchdacht. Sehr vielversprechend." (Melodie & Rhythmus) "Musikalische Reife und überdies erstaunend gute Songwriting-Skills" (Planet.tt) "The Loodies haben eine vielversprechenede Zukunft vor sich" (DPA)
Das Potenzial des Quintetts erkannten auch die Produzenten von Arcade Fire (Howard Bilerman) und Patrick Watson (Jace Lasek). Zusammen haben sie das Debütalbum „Edgy Ground“ aufgenommen und dabei mal wieder sehr gute Arbeit abgeliefert. Das Nachfolgealbum erscheint im Herbst 2014, zuvor kommt die Band nun mit neuer Single auf Tour!
Die Musik der Loodies vereint wunderschöne akustische Gitarrenmelodien mit einem fragilen Gesang. Ein seichter Sound aus E-Piano, E-Gitarre, Bass und Drums nehmen den Zuhörer völlig ein und zaubern etwas, das einem zeitgenössischen orchestralen Gefühl gleichkommt. Gewaltig und beschaulich zugleich ist.

http://www.theloodies.com/

https://www.youtube.com/watch?v=zORUTNyNtCg&feature=youtu.be



alanaamram.jpg    



Alana Amram & the rough gems

Konzert / Freitag 3.10. 2013 / 20:30 Uhr / Eintritt frei - Kollekte

 

http://www.alanaamram.com/

https://www.youtube.com/watch?v=yYLEQli48v8


DeerJohnson.jpg    



Deer Johnson

Konzert / Mittwoch 8.10.2013 / 20:30 / Eintritt frei - Kollekte

Deer Johnson haben musikalische Vorleben und Geschichten aus früheren Tagen, die man hier erzählen könnte, aber sie wollen nicht. Sie wollen das Hier, das Jetztund die Zukunft - Schritt für Schritt. Deer Johnson sind das neue Singer/Songwriter-
Duo aus Basel. Zwei Gitarren, zwei Stimmen, einfache Beats, das muss reichen. Das Ergebnis ist intim, gross und aufwühlend.

Menschen, die Fink, „Turin Brakes“ oder Kings of Convenience“ mögen, sollten sich das ruhig mal anhören. Sie werden Deer Johnson lieben. Ehrlich.

 

www.deerjohnson.com

www.youtube.com/watch?v=3XJcU3_REZ8

 


thearoostercrats.jpg    



The Aroostercrats

Konzert / Freitag 10.10.2013 / 20:30 / Eintritt frei - Kollekte

Heute abend zu Besuch sind die in Italien lebenden The Aroosterctrats. Der Australier Mark und der Pole Lukasz sind auf der Bühne wahres Feuerwerk mit ihrem energiegeladenen Mix aus keltischer Musik und Americana. 

http://www.thearoostercrats.com

https://www.youtube.com/watch?v=9YoYDZFlcLw

www.youtube.com/watch?v=3XJcU3_REZ8

 


martinkohlstedt.jpg    



Martin Kohlstedt

Konzert / Mittwoch 15.10.2013 / 20:30 / Eintritt frei - Kollekte

Der Tag kaschiert durch sein aufgesetztes, fast filmhaftes Schauspiel die Gefühlszustände, die erst mit dem Einbruch der Nacht freigelegt werden können. Das was uns täglich verfolgt, wird zum Schutz vor geistiger Verquirlung durch die Alltagssituation stereotyp und analytisch. Martin Kohlstedt wollte erst Erfinder, später Physiker, dann Astronaut werden und ist Pianist geworden. Von Bands wie Marbert Rocel und Karocel, als komponist für Filme, als Solomusiker. "Tag" heisst sein neues Album, es versammelt Lieder, die für Morgen geschrieben worden sind.

Solo Piano ist wohl die reduzierteste Form überhaupt, auf Konzerten mit "Tag" wird aus der Form ein Kosmos, ein "Vorausspielen des  nächsten Moments" wie der Künstler selbst sagt. Martin Kohlstedt spielt und spielte in vielbeachteten Elektronika Projekten (Marbert Rocel, Karocel, Zughafen Erfurt) und reist nun allein.

http://www.martinkohlstedt.com

https://www.youtube.com/watch?v=8V_QfbvFyZY

https://www.youtube.com/watch?v=lNphEWfrZEM

 


AmelieJunes.jpg    



Amélie Junes & Band

Konzert / Freitag 17.10.2013 / 20:30 / Eintritt frei - Kollekte

Gut Ding will Weile haben; Seit mehr als drei Jahren jede Idee aufgenommen und aufgeschrieben, an Soundästhetik und Lyrics gearbeitet, und nun endlich ist es soweit: AMÉLIE JUNES beschert dem schweizer Soul eine neue Stimme! Und was für eine . Wenn JUNES ihren Mund aufmacht steht die Welt für einen Augenblick still - eine Stimme und Präsenz, die einem den Atem raubt. 

AMÉLIE JUNES trägt den Soul in ihrem Herzen und die Freude in ihrem Blut, ihre Musik ist roh und lebendig und lässt dem Groove und der aussergewöhnlichen Stimme erfrischend viel Platz. 

Band: 

Amélie Junes (Leadvoc/Rhodes), Philipp Saner (E-Git), Benjamin Heart (Bass/Backingvoc), Nicolas Stocker (Drums)

https://soundcloud.com/ameliejunes

 

 


sorrygilberto.jpg    



Sorry Gilberto

Konzert / Mittwoch 22.10.2013 / 20:30 / Eintritt frei - Kollekte

Seit 2007 ziehen Anne von Keller und Jakob Dobers als Sorry Gilberto durch die Clubs, Cafés, Theater, Wohnzimmer und Hinterhöfe von let's say Europa und singen von Tapiren, Dächern, Meisterwerken, ausgedachten Akademien und von der Grausamkeit der Kunst. Und immer klingt das einerseits wie gerade erfunden und hinerzählt und andererseits hat hier jeder Ton einen Grund und jede musikalische Haltung scheint bewusst gewählt. Und vielleicht ist das das Besondere an Sorry Gilberto: Sie verbinden die Unmittelbarkeit von Folksongs mit der glamouröseren und zitatreichen Sprache des Pop und zeigen so, dass auch diese Unmittelbarkeit längst eine Ausdrucksform ist, die zur Verfügung steht und genutzt werden kann. 

http://www.sorrygilberto.com

https://www.youtube.com/watch?v=9ozLPv3NJpo

 

 


lassematthiessen.jpg    



Lasse Matthiessen & Band

Konzert / Freitag 24.10.2013 / 20:30 / Eintritt frei - Kollekte

Lasse Matthiessen, der Teilzeit-Berliner aus Kopenhagen, scheint Victor Hugos treffende Aussage, Melancholie sei das Vergnügen traurig zu sein, als Triebfeder seines Schaffens zu begreifen. Nach unzähligen Konzerten auf internationalem Parkett und den beiden hochgelobten Alben „Dead Man Waltz“ sowie „Carry Me Down“, konnte er mit seinen bittersüßen Symphonien nicht nur ein stetig wachsendes Publikum begeistern, auch der Berliner Heimathafen für Singer/Songwriter TV Noir wurde auf den Dänen aufmerksam. Der Auftritt erfolgte im März diesen Jahres, die Lobeshymnen hallen immer noch nach. 

http://www.lassematthiessen.com

https://www.youtube.com/watch?v=7gQqexM6plk&feature=youtu.be

 

 


paularmfield.jpg    




Paul Armfield

Konzert / Freitag 24.10.2013 / 20:30 / Eintritt frei - Kollekte

Paul Armfield kommt von der britischen Isle Of Wight, wo angeblich ein geheimes Nest begnadeter Musiker sitzt. Allein das Debütalbum Songs Without Words des Songwriters und seiner musikalischen Großfamilie könnte die Insulaner bereits auf die musikalische Landkarte hieven. Auf fast altmodische Weise erweist sich darauf der Sänger und Gitarrist als poetischer Song- und Wortschmied in der Tradition eines Leonard Cohen oder Cat Stevens.

Paul Armfields Musik ist mit fünf Veröffentlichungen weiter gereift. Folk Noir nennt sich das Genre, in dem der Engländer zu den ganz Großen zählt. Armfield erzeugt mit seinen wunderbaren, bewusst spartanisch arrangierten Songs geradezu ergreifende Stimmungen. Diese Stimmungen fallenaufgrund der schönen dunklen Stimme des Singer/Songwriters zwar vorrangig finster aus, erzeugen beim Hörer aber eine herrliche Melancholie und rufen wohligeSchauder hervor.

http://www.paularmfield.com

https://www.youtube.com/watch?v=MmpzJ-Lgpd4